Skip to main content


Eröffnungsrede des Bundesministers des Auswärtigen Heiko Maas

Über das Themenjahr

„Ein Schatz, den es zu hüten gilt“, so bezeichnete der Außenminister Heiko Maas das Deutsch-Russische Themenjahr „Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung 2020 - 2022“, das nun am 11. Dezember 2020 offiziell eröffnet wurde. „Die Themenjahre schaffen dringend nötigen Raum für Dialog und Austausch zwischen Deutschen und Russen. Daraus entsteht neue Verbundenheit. Und diese Verbundenheit lässt Vertrauen und Verständnis wachsen. Gerade in politisch angespannten Zeiten ist das wichtiger denn je.“ weiter >>

Aktuelles

"Die Russland-Meister" ist ein crossmediales Projekt, das die Leistungen der deutschen Wirtschaft in Russland vorstellt. Das Projekt erzählt die Geschichte deutscher Unternehmen in Russland - von Weltkonzernen bis Start-ups.

"Die Russland-Meister 4.0"-Projekt umfasst:

Im Jahr 2019 - dem Jahr, in dem die Reform der Abfallwirtschaft in Russland eingeleitet wurde - startete die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) das Projekt Germantech.

Das Deutsch-Russische Themenjahr "Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung" 2020-2022 setzt sich zum Ziel, nicht nur die bereits bestehenden bilateralen Projekte und Partnerschaften in zukunftsorientierten Sektoren zu bündeln und größere Sichtbarkeit zu schaffen, sondern auch gleic

Ein echter Dialog zwischen Russen und Deutschen scheint derzeit ein wirklichkeitsferner Wunsch. Seit über einem Jahr überschatten politische Spannungen und pandemische Einschränkungen den sonst so aktiven Bürgerdialog. Die XVI.

Diese Seite teilen: