Direkt zum Inhalt

Russisch-bayerischer Online-Workshop: Artificial Intelligence and Law

2021
17
Jun
Uhrzeit
09:00 – 13:00 (MESZ)
Veranstalter
Repräsentanz des Freistaats Bayern, BayHOST, DWIH, Universität Würzburg

Thema

Das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa BAYHOST, das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus in Moskau (DWIH), die Julius-Maximilians-Universität Würzburg und die Repräsentanz des Freistaats Bayern in Russland laden zum Online-Workshop zum Thema „Artificial Intelligence and Law“ ein.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, neue Forschungs- und Entwicklungstrends im Bereich Künstliche Intelligenz und Recht zu präsentieren sowie den bayerisch-russischen Beziehungen neue Impulse in diesen Bereichen zu geben.

Zielgruppe: Wissenschaftler und Unternehmensvertreter aus diesen Bereichen

Relevanz und Fragestellung:
Der Einsatz von KI-Technologien wirft zahlreiche Fragen zur Verantwortung und Haftung für unerwünschte Wirkungen auf. Wer haftet für Fehler von autonomen Systemen oder für Schäden, die durch diese verursacht werden? Können bestehende Gesetze auf neue KI-Technologien angewendet werden? Wie sollte KI gesetzlich geregelt werden?
Eine weitere Schnittmenge zwischen KI und Recht ist der Einsatz von KI-Technologien, um juristische Prozesse effizienter zu gestalten.

Sprache: Englisch ohne Übersetzung

Plattform: Zoom

Konzept der Veranstaltung herunterladen (PDF auf externem Server)

Programm der Veranstaltung herunterladen (PDF auf externem Server)

Bitte melden Sie sich hier zum Workshop an.

Kontakt

Andreas Brunnbauer
Repräsentant des Freistaats Bayern
in der Russischen Föderation

Tel. +7 495 786 26 58
E-Mail: info@bayern.ru
Webseite

Diese Seite teilen: