Direkt zum Inhalt

Gemeinsam für ein besseres Klima - Aktive Wissenschaftsdiplomatie mit Russland - BRIDGE

Veranstalter: Deutsche Botschaft Moskau, Helmholtz-Gemeinschaft, Helmholtz Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, die Akademie der Wissenschaften, das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH Moskau).

Am 1. Juni 2021 verlieh die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Anja Karliczek, dem Deutschem GeoForschungszentrum (GFZ) den erstmals ausgelobten Preis für Bildungs- und Wissenschaftsdiplomatie. Das vom GFZ eingereichte Konzept „Gemeinsam für ein besseres Klima – Aktive Wissenschaftsdiplomatie mit Russland - BRIDGE“ zielt auf die gemeinsame „Klima- und Nachhaltigkeitsforschung“ ab, die Deutschland und Russland bereits über viele Jahrzehnte verbindet.
 
Die Deutsche Botschaft in Moskau, die Helmholtz-Gemeinschaft, das GeoForschungsZentrum (GFZ) laden gemeinsam mit der Akademie der Wissenschaften und dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH Moskau) zum Auftakt des Projektes ein.

Die Veranstaltung findet am 16. November 2021 um 15:00 Uhr MEZ statt und wird live übertragen: Link zum Zoom 
(Konferenz ID 892 9420 7157, Passwort: 901776) und auf der Seite von Scientificrussia.ru .

Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Russisch (simultane Übersetzung).

LogoKONTAKT
Dr. Ludwig Stroink
Helmholtz-Centre Potsdam GFZ German Research Centre for Geosciences
Head "Projects & International Affairs" | Team Executive Board
E-mail: stroink@gfz-potsdam.de

Diese Seite teilen: